#28 Die Futterschnecke - ein Spiel zum Essen

Heute hab‘ ich ein Ess-Spiel für euch. Idealerweise seid ihr nicht nur zu zweit, dann macht es mehr Spaß.

Habt ihr manchmal das Problem, dass eure Kinder etwas nicht probieren möchten, dann ist dieses Spiel eine schöne Idee. Ihr solltet ganz unterschiedliche Lebensmittel dafür verwenden z.B.: Süßes (z.B. drei Smarties), Saures (eine halbe saure Gurke), Obst (z.B. ein 1/8 Apfelspalt) und Gemüse (eine dünne Scheibe Gurke) zum roh essen, Knäckebrot (nur ein kleines Stück), …

Nehmt auch etwas, was nicht so beliebt ist (eine Scheibe Zucchini, ...)

Alles muss so klein portioniert sein, dass man es mit einem Happs verspeisen kann.

Was ihr braucht und vorbereiten solltet:

  • eine saubere Tischfläche
  • ganz unterschiedliche Lebensmittel
  • einen Würfel


Wir wird gespielt?

  1. Zuerst legst du die Sachen bunt durcheinander in einer Schnecke auf den Tisch.
  2. Der oder die Kleinste fängt an und würfelt. Die Augenzahl sagt an, welches Lebensmittel sich das Kind nehmen darf, oder muss. Bei einer 3 das dritte Stück, bei der 1 das erste Stück, usw.
  3. Nun ist der/die nächste Mitspieler/in dran.
  4. Gespielt wird, bis alles weg ist.



Lustig wird es, wenn etwas dabei ist was man unbedingt möchte, oder gar nicht mag, oder wenn einer immer das Gleiche erwürfelt. Am Ende des Spiels könnte man vielleicht noch mit Anderen tauschen.

Macht nur so viel Essen in die Futterschnecke wie alle zusammen essen können. Bedenkt, dass Einer nur das Obst und der Andere alles Süße bekommen könnte. Schicksal halt!

Auch hier bin ich gespannt, ob das Spiel bei Euch auch so gut ankommt wie bei uns.




Eine Idee von Marina Otteni, Elternbegleiterin, Gruppenleiterin und Projektkoordinatorin für „wellcome – praktische Hilfe nach der Geburt“, Familienzentrum in Homberg

Top
Unsere Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Infos: More details…