#29 Zauntiere aus Dosen

Wer einen Garten hat, hält sich jetzt sicher viel dort auf. Hier eine neue Gestaltungsidee für Zaun oder Hecke...


Nötiges Zubehör:

  • Konservendosen
  • Farbe, Acryl oder Fingerfarbe (hier wird als Wetterschutz noch Klarack benötigt)
  • Pfeifenputzerdraht
  • Wolle
  • Perlen








Überlegt euch gemeinsam mit euren Kindern ein Tier, welches ihr malen wollt. Grundiert die Konservendosen mit einer entsprechenden Farbe. Nachdem die Farbe getrocknet ist, kann mit weiteren Farben  das Gesicht gemalt werden. Mit einem kleinen Nagel und einem Hammer können Löcher geschlagen werden. Diese werden beispielsweise für die Ohren des Hasen und die Beine der Biene und des Marienkäfers gebraucht. Für die Flügel der Biene habe ich eine pfandfreie Flasche als Flügel zerschnitten.

Nach der Trocknungszeit können die Tiere auf einen Zaun oder einem Ast in den Garten gesteckt werden. Ebenso können ganz einfach noch Insektenhotels daraus gebastelt werden. Die leeren Dosen mit Stroh, Holzwolle, Tannenzapfen o.ä. füllen und mit einem Draht verschließen. In die fliegenden Tiere können hohle Äste, wie beispielsweise Bambus, als Brutstätte für Wildbienen gesteckt werden.

Worauf müsst Ihr achten?
Da die Konservendosen an der Öffnung sehr scharf sein können, müssen diese erst abgeklebt werden oder auf einen dicken Ast gestülpt werden, damit die Kinder nicht hineinfassen können.

 


Eine Idee von Mirjam Schmidt, Erzieherin, Kurs- u. Gruppenleiterin sowie Leitung Offener Angebote in Ziegenhain

Top
Unsere Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Infos: More details…