#32 Der grüne Tag: Kroko aus Eierkartons

Kinder die Laufen lernen ziehen gerne etwas hinter sich her. Heute wollen wir für das Kind basteln, wenn es noch klein ist, oder es darf helfen, wenn es schon helfen kann und mag. Wenn es helfen darf, braucht es ein Malshirt oder eine Malschürze, denn es wird grün, grüner, am grünsten.


Dafür braucht ihr:
  • zwei Eierkartons (einen 10er und einen 6er Karton)
  • grüne Farbe (Wasserfarbe, Fingerfarbe)
  • eine dicke Schnur oder ein selbstgedrehtes oder geflochtenes Wollband
  • eigentlich eine kleine Styroporkugel, aber es geht auch ein Auge aus weißer Pappe
  • etwas Zeitungspapier
  • einen schwarzen Stift
  • eine Heißklebepistole und Klebesticks


So und jetzt geht’s los:
Ihr malt beide Eierkartons von allen Seiten grün an. Und lasst sie gut trocknen. Die Eierkartons öffnen und mit etwas geknülltem Zeitungspapier füllen (das gibt Stabilität und etwas Gewicht). Die Schnur mit, einem Knoten am Ende, erst in den 10er Karton legen, Deckel schließen und mit Heißkleber am Rand zukleben. Die Schnur vorne im Karton ebenfalls gut festkleben. Nun durch den kleinen Karton mit wenig Abstand, ebenfalls mit Zeitungspapier stabilisiert, die Schnur befestigen. Das Ende schaut nun vorne aus dem Maul des Krokodils. Dort gut festkleben.

Sicherheitstipp: Die Schnur sollte nicht so lang sein, dass sie sich das Kind um den Hals legen kann. 50 cm reichen zum Hinterherziehen.

Nun noch die Feinarbeiten. Euer Krokodil braucht noch große Kulleraugen, spitze Zähne, Nasenlöcher und einen netten Namen. Schon ist das Krokodil fertig. Es verträgt durchaus einen kleinen Spaziergang an der frischen Luft.






Ich freue mich über Fotos von euren Krokos! Sendet uns gerne ein Bild per E-Mail.

 


Eine Idee aus der Praxis der DRK Spiel- und Kontaktgruppen von Marina Otteni, Elternbegleiterin, Gruppenleiterin und Projektkoordinatorin für „wellcome – praktische Hilfe nach der Geburt“, Familienzentrum in Homberg

Top
Unsere Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Infos: More details…