Mütternotdienst Schwalm-Eder Foto: @boerdi - photocase.de

Mütternotdienst Schwalm-Eder

Der Mütternotdienst der Kinder- und Jugendhilfe Hessen Nord e.V. arbeitet flächendeckend als ambulantes familienentlastendes Hilfsangebot für Familien und alleinerziehende Frauen und Männer im Schwalm-Eder-Kreis und im Kreis Waldeck-Frankenberg.

Unsere Mitarbeiterinnen bieten Ihnen während Ihrer krankheitsbedingten Abwesenheit, z.B. bei einem Krankenhausaufenthalt, bei Reha- oder Kurmaßnahmen, aber auch bei einer schweren häuslichen Erkrankung oder einer Risikoschwangerschaft ihre Unterstützung an.

Die Notmütter garantieren eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit ihrer Familie und sind selbstverständlich an die Schweigepflicht gebunden. 

 

Was tun wir?

Die Tätigkeit einer Notmutter umfasst folgende Bereiche: Verantwortungsbewusste, einfühlsame Betreuung der Kinder während der krankheitsbedingten Abwesenheit bzw. Bettlägerigkeit des Elternteils im gewohnten Umfeld. Die Sicherstellung des gewohnten Tagesablaufes der Kinder, z.B. der Besuch des Kindergartens, der Schule, die Wahrnehmung von Freizeitangeboten und von regelmäßigen sozialen Kontakten, die Zubereitung der Mahlzeiten, die Hausaufgabenbetreuung, die hauswirtschaftliche Grundversorgung, die Erledigung von Einkäufen, usw.

Wir orientieren uns dabei am tatsächlichen Bedarf und besprechen diesen regelmäßig mit Ihnen. 

 

Unsere Mitarbeiterinnen

Für den Mütternotdienst arbeiten zuverlässige, kompetente Frauen, die viel Erfahrung mit familiärem Leben mitbringen. Sie übernehmen verantwortungsvoll die Betreuung Ihrer Kinder und sind Ansprechpartner für alle Familienmitglieder, wenn sie nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung stehen können. 

Sprechen Sie uns an. Wir besprechen mit Ihnen Ihre persönliche Situation und organisieren gemeinsam eine tragfähige und entlastende Hilfe für Ihre Familie. Unsere Beratung, die Vermittlung einer Notmutter und die Abrechnung mit den Kostenträgern sind für sie kostenfrei. 



Finanzierung

Die Krankenkassen tragen die Kosten für den Einsatz unserer Notmütter im Rahmen des Budgets "Haushaltshilfe". Ein entsprechender Antrag ist bei Ihrer Krankenkasse zu stellen. In der Regel benötigen sie hierfür eine ärztliche Verordnung aus der der tägliche notwendige Stundenbedarf sowie die voraussichtliche Dauer der Haushaltshilfe hervorgehen. 

Sollten die Krankenkassen Ihren Antrag ablehnen oder keine Krankenversicherung bestehen, können Sie sich an das für Sie zuständige Jugendamt wenden und prüfen lassen, ob Leistungen der Jugendhilfe möglich sind. 

Sie benötigen Unterstützung durch den Mütternotdienst? Dann rufen Sie uns an.



Kontakt

Andrea Dietzel 

Telefon: 05661 925 171 und donnerstags von 9:00-12:00 Uhr im Familienzentrum in Homberg unter 05681 93 64 631

Kinder- und Jugendhilfe
Bezirksverband Hessen-Nord e.V.
Geschäftsstelle Calden 


Sie möchten Notmutter werden?

Nähere Informationen dazu erhalten Sie ebenfalls unter der o. g. Telefonnummer.

Top
Unsere Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Infos: More details…