Geschichte Foto: @Familienzentrum

Geschichte

Die Idee, ein Informations- und Beratungszentrum für junge Eltern und Familien zu gründen, entstand im Arbeitskreis „Förderung der Erziehung in der Familie“ (nach §78 SGB VIII). 

Ursprung war die Tatsache, dass die beteiligten Institutionen und Personen in ihrer Arbeit häufig mit Familien und werdenden Eltern konfrontiert wurden, die schon mit bestehenden Problemen nach Hilfe suchten. "Familienzentrum und Elternschule Schwalm-Eder e.V." wurde daher mit dem Ziel ins Leben gerufen, präventiv tätig zu werden, werdende und junge Eltern zu unterstützen und zu begleiten.

Gründung

Am 15. Januar 2001 wurde dafür der Verein „Familienzentrum und Elternschule Schwalm-Eder e.V.“ gegründet und erhielt am 27. März 2001 die Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt. Er wird durch einen sieben Köpfigen ehrenamtlichen Vorstand geleitet. Am 18. September 2001 wurden die Räume des Familienzentrums zunächst im Personalwohnheim des Klinikums Homberg (Efze) offiziell eröffnet. Im Laufe der Zeit folgten zwei Umzüge innerhalb des Klinikareales, bis der Verein 2017 in ein städtisches Gebäude in Homberg einzog.

Mit Hauptsitz in Homberg bietet das Familienzentrum mit Elternschule ein Angebot für werdende und junge Eltern aus dem gesamten Schwalm-Eder-Kreis. Es ist eingebunden in das Netzwerk „Frühe Hilfen“ und kooperiert mit Hebammen, DRK-Familienbildung, Mütternotdienst, Familienberatungsstelle, Tageselternverein, VHS und Kindertagesstätten. Finanziell wird die Arbeit des Vereins vom Schwalm-Eder-Kreis, dem Land Hessen, den Kommunen Homberg, Schwalmstadt und Felsberg, sowie Stiftungen, Banken u. Sparkassen, Service Clubs und vielen Spenderinnen und Spendern unterstützt.


Entwicklung

Mit der Anerkennung als Familienzentrums durch das Land Hessen in 2010, sind viele generationenübergreifende Angebote hinzugekommen. Dies trägt dazu bei, den Zusammenhalt der Generationen und die Gemeinschaft in einer stark individualisierten Gesellschaft zu fördern.

Heute hat der Verein zwei weitere Zweigstellen. Im November 2011 wurde eine Zweigstelle in Felsberg und im Januar 2013 eine Zweigstelle in Schwalmstadt-Ziegenhain eröffnet. Dort finden Sie ebenfalls Beratungs-, Informations- und Gruppenangebote.

Durch die Kooperationen mit zwei weiteren Familienzentren im Kreis, kann der Verein seit 2015 seine pädagogischen Angebote für Familien auch dort zur Verfügung stellen. Die Zusammenarbeit mit der wellcome gGmbH seit 2015 ermöglicht uns, vielen Familien im Landkreis ganz praktisch Hilfe nach der Geburt eines Kindes anzubieten. Die Förderung durch die Karl-Kübel Stiftung seit 2017 gibt uns außerdem die Möglichkeit einen Ort der Begegnung für zugereiste und einheimische Familien vorzuhalten und so den Kontakt zwischen Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen zu erleichtern und die Integration zu fördern. Das Angebot des Vereins erweitert sich stetig und richtet sich nach den Bedarfen in den Gemeinden aus.

Der Verein beschäftigt pädagogische Mitarbeiter*innen und Elternbegleiter*innen, eine Verwaltungskraft, eine Reinigungskraft, sowie verschiedene Fachkräfte auf Honorarbasis. Studierende der Uni Kassel und der Uni Darmstadt / Hephata Campus können ihre Praktika bei uns ableisten.

 

Top
Unsere Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Infos: More details…